Greifswald 1990/2019

Architektur, Deutschland, Hafen, Hanse, Hansestadt, Kirche, Kloster, Mecklenburg-Vorpommern, Ostsee, Rathaus, Städtereisen

Zwischen Usedom und Rügen, da wo die A20 den großen Bogen macht, liegt Greifswald. Die alte Hansestadt mit der drei Kirchen Skyline wird durch den Fluss Ryck mit der Ostsee verbunden. An ihm liegen auch die wichtigen Orte der Stadtgeschichte.

Caspar David Friedrich wurde hier geboren und hatte sein Lieblingsmotiv, die Klosterruine Eldena, direkt vor der Haustür. Er baute es in diverse andere Landschaften ein, vom Meer bis zum Gebirge. Auf dem Weg nach Eldena, liegt der Fischereihafen Wieck mit der historischen Klappbrücke. Hier ist die Ostsee ganz nah und wird durch ein Sperrwerk abgehalten, die Stadt zu überfluten.

Greifswald hat sich in den letzten 30 Jahren sehr rausgeputzt. Viele neue Gebäude sind entstanden, alte abgerissen und manche Standorte nicht mehr zu finden. Rund um die Altstadt, mit Rathaus, Dom, Marienkirche, Marktplatz mit seinen historischen Gebäuden, ist die Universität überall präsent. Studierende allerorts, Unigebäude und das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg. Die Stadtmauer umfasst das Ensemble fast ganz und wird an einigen Stellen durch moderne Gebäude im Mauerstil ergänzt.

Wer Lust auf ein leckeres und günstiges Mittagessen oder Kaffee und Kuchen hat, dem sein das Café Lichtblick am Rathaus empfohlen.

______________

The town of Greifswald lies between Usedom and Rügen, where the highway 20 makes the big curve. The old Hanseatic city with the three churches skyline is connected to the Baltic Sea by the river Ryck. It is also the location of the most important places in the city’s history.

Caspar David Friedrich was born here and had his favourite motive, the monastery ruin Eldena, right in front of his front door. He built it into various other landscapes, from the sea to the mountains. On the way to Eldena, the fishing port is located Wieck with the historic bascule bridge. Here the Baltic Sea is very close and is held off by a barrage to flood the city.

Greifswald has cleaned up a lot in the last 30 years. Many new buildings have been built, old ones torn down and some locations can no longer be found. Around the old town, with town hall, cathedral, Marienkirche, market place with its historical buildings, the university is everywhere present. Students everywhere, university buildings and the Alfried Krupp Wissenschaftskolleg. The city wall covers the ensemble almost completely and is supplemented in some places by modern buildings in the wall style.

Whoever wants a tasty and inexpensive lunch or coffee and cake, is recommended to take the Café Lichtblick near the town hall.


Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.
error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: