Prag: Malá Strana und Hdraschin

Prag, Städtereisen, Stadtinspektor, Tschechien, UNESCO, Welterbe

Kaum eine Stadt in Europa hat so viele Sehenswürdigkeiten auf so engem Raum wie Prag. Rund um die Karlsbrücke, die alles zu verbinden scheint, gruppieren sich die vormals selbständigen Stadtteile mit ganz eigener Atmosphäre und Geschichte.

Der Hdraschin mit der Burg, dem Veitsdom, dem Goldenen Gässchen, den Denkmälern für John Lennon und Franz Kafka. Die Kleinseite – Malá Strana – mit den Palästen Wallensteins, seinen Parkanlagen und verwinkelten Gassen zur Anhöhe. Eine Faszination bei Tag und Nacht, mit tausenden Touristen, die sich hindurchzwängen, unaufhörlich Selfies produzieren und über die Karlsbrücke zum Altstädter Ring strömen. Prag ist dabei auch eine der wenigen Städte, bei denen es sich lohnt, abseits der Menschenströme die andere Seite der Puppenstube zu besuchen. Wer nicht auf eine unablässige Anordnung von Wechselstuben und Nippesbuden besteht, sollte nur wenige Meter nach rechts oder links in die Gassen ausweichen. Noch lohnt es sich.

Eintritt kostet zwischenzeitlich alles und zwar reichlich. Weder Veitsdom noch das Goldene Gässchen können kostenlos besichtigt werden. Sogar kleinere Galerien bestehen auf einen Obolus, trotz teilweise langer Sponsorenlisten.

_____________

Hardly any other city in Europe has so many sights in such a small space as Prague. Around the Charles Bridge, which seems to connect everything, the formerly independent districts are grouped with their own atmosphere and history.

The Hdraschin with the castle, the Veitsdom, the Golden Lane, the monuments to John Lennon and Franz Kafka. The Malá Strana with the palaces of Wallenstein, its parks and winding alleys to the hill. A fascination by day and night, with thousands of tourists squeezing their way through, producing selfies incessantly and streaming over the Charles Bridge to the Old Town Square. Prague is also one of the few cities where it is worth visiting the other side of the doll’s house away from the crowds. Those who do not insist on an incessant arrangement of exchange offices and souvenir stalls should only move a few metres to the right or left into the alleys. It is still worth it.

Admission costs everything in the meantime, and plenty of it. Neither Veiths Cathedral nor the Golden Lane can be visited free of charge. Even smaller galleries insist on a small fee, despite long lists of sponsors.

_______________


Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.
%d Bloggern gefällt das: