Prag – Eine Zeitreise

historisches, Prag, Tschechien

Damals, vor 30 Jahren, konnten wir wieder unbeschränkt reisen. Der Eiserne Vorhang war gefallen, neue Welten taten sich für Bürger des Westens auf und die Reisen in den Osten Europas wurden einfacher. So auch ohne Probleme nach Prag, in die damals umbenannte ČSFR.

Mit der Öffnung kamen neue Zeiten. Prag wurde als Werbeträger für Westprodukte jeder Art entdeckt und die Produktvielfalt der eigenen Wirtschaft fiel schnell den neuen Waren zum Opfer. Überall etablierten sich riesige Plakate und Werbetafeln. Die Stadt begann sich radikal zu verändern. In diesen Bilder vom Dezember 1991 und März 1992 ist der Übergang zum heutigen touristischen Zentrum Tschechiens sichtbar.


Back then, 30 years ago, we could travel again without any restrictions. The Iron Curtain had fallen, new worlds opened up for citizens of the West and travel to Eastern Europe became easier. So also without problems to Prague to the then renamed ČSFR.

With the opening came new times. Prague was quickly discovered as an advertising medium for Western products of all kinds and the product diversity of its own economy quickly fell victim to the new goods. Huge posters and billboards established themselves everywhere. The city began to change radically. In these pictures from December 1991 and March 1992, the transition to the current tourist centre of the Czech Republic can be seen.

Café – Restaurant Slavia, das berühmte Gemälde, Der Absinthtrinker, von Victor Oliva
Original Švejk Hostinec U Kalicha
Original Švejk Hostinec U Kalicha

%d Bloggern gefällt das: