Vernissage: Ein Tag in Berlin 2017 – 30 Jahre danach

Berlin, Friedrichshain, Kunst und Kultur

Am Donnerstag den 3.8.17 wurde die Ausstellung

Ein Tag in Berlin 2017 – 30 Jahre danach

in der Fotogalerie Friedrichshain eröffnet. Über 70 Fotografien von 50 Fotograf*innen zeigen die Stadt 30 Jahre nach der 750jahrfeier, ihre Veränderungen, das Zusammenwachsen und das Veränderungen.

Die siebenwöchige Ausstellung dient auch als Anregung, die Gegenwart und die zukünftige Entwicklung Berlins zu diskutieren und aktiv mitzugestalten.

Vernissage am Donnerstag, den 3. August um 19 Uhr mit einer Begrüßung durch Clara Herrmann, Bezirksstadträtin für Kultur. Einleitende Worte zur Ausstellung durch Felix Hawran, Leiter der Fotogalerie.

Fotogalerie Friedrichshain
Helsingforser Platz 1
10243 Berlin
fotogalerie.berlin

Öffnungszeiten
Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag von 14 bis 18 Uhr
Donnerstag von 10 bis 20 Uhr
Eintritt frei

 


Schreibe einen Kommentar

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.
Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine statistische Erhebung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme NICHT zu      Ich stimme zu,
746
%d Bloggern gefällt das: