Prora

Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern, Ostsee, Städtereisen

An der dritten Nutzungsphase des ehemaligen KdF Seebades Rügen wird kräftig gearbeitet. Nach NS Feriensiedlung und NVA Kaserne wir nun in die Umsetzung des ursprünglichen Gedankens an ein Seebad investiert. Nach und nach werden die Gebäudekomplexe in Eigentumswohnungen (5.000 bis 7.000 Euro/qm) umgebaut.

Der Jugendherberge wurde bereits schon länger gekündigt und dem Museum geht es auch an die Existenz. Denkmal-Sonderabschreibungen werden überall genauso beworben und damit die Wohnungen für künftige Investoren attraktiver gemacht, wie die gute Bausubstanz durch echte Deutsche Ziegel. Wobei der Denkmalschutz hier gewaltige Bocksprünge gemacht haben muss. Die neue Seefront hat mit der ursprüglichen Ansicht nicht viel gemein, Balkone hat es nie gegeben und Poolanlagen zwischen Ostsee und Wohnblocks auch nicht. Geschichte findet woanders statt.

RainerSteussloff_Prora-2 RainerSteussloff_Prora-3 RainerSteussloff_Prora-4 RainerSteussloff_Prora-5 RainerSteussloff_Prora-6 RainerSteussloff_Prora-7 RainerSteussloff_Prora-8 RainerSteussloff_Prora-9 RainerSteussloff_Prora-10 RainerSteussloff_Prora-11 RainerSteussloff_Prora-12 RainerSteussloff_Prora-13 RainerSteussloff_Prora-14 RainerSteussloff_Prora-15 RainerSteussloff_Prora-16 RainerSteussloff_Prora-17 RainerSteussloff_Prora-18 RainerSteussloff_Prora-19 RainerSteussloff_Prora-20 RainerSteussloff_Prora-21 RainerSteussloff_Prora-22


Schreibe einen Kommentar

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.
%d Bloggern gefällt das: