Indien: 437 Stufen zu Ganesha

Indien, Tamil Nadu, Tempel, UNESCO

Mitten in einer Ebene ein großer Felsbrocken, ein weiter, steiler Weg zum Arulmigu Ucchi Pillayar Tempel. Durch enge Gassen zum Eingangstor, dunkle Treppen noch, an 1.000 Jahr alten Höhlentempeln vorbei, 437 Stufen bis zum Gipfel des Rockfort in Tiruchirappalli (Trichy). Die letzten der 83 Höhenmeter in herrlichem Sonnenschein mit einer grandiosen Aussicht auf die Stadt, mit riesigen Tempelanlagen, christlichen Kathedralen und den heiligen Kaverie Fluss. Da fällt der Aufstieg überhaupt nicht schwer. Die Atmosphäre des Aufstiegs ist ein Eintauchen in eine über 1.000 Jahre alte Geschichte von hinduistischer Verehrung, Kunst und Kultur. Einige Tempelbereiche sind nur für Hindus offen.

Verkauf von Opfergaben am Eingang zum Tempelkomplex

Treppenhaus zum Tempelbereich

Der untere Höhlentempel aus dem Felsen geschnitten

Heilige Kühe im unteren Tempel

Eingang zum oberen Höhlentempel, nur für Hindus

Der letzte Treppenabsatz zum Ganesha Tempel auf der Spitze

Die “Our Lady of Lourdes Church” wirkt sehr winzig gegen die riesige Felsentempelanlage

Neugierige Schüler

Fahrradwerkstatt

Ausblick auf den Kaverie Fluss und weitere Tempelanlagen in Trichy

Eingangsbereich zum Aufstieg auf den Tempelberg

Der Heilige Kaverie Fluss


Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.
Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine statistische Erhebung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme NICHT zu      Ich stimme zu,
704
%d Bloggern gefällt das: