Benidorm: Guter Schlaf im Moloch

Architektur, EUROPA, Reisen, Spanien, Street Photografie

Die Geschichte eines kleinen Dorfes zum Tourismusmoloch hat seinen Ursprung in Benidorm (Valenzianisch für Guter Schlaf) an der Spanischen Mittelmeerküste. In der 1950er Jahren stand dort weder ein Hotel, noch eine Ferienwohnung. Auf einem Felsvorsprung zwischen zwei halbmondförmigen Stränden lag ein Dorf, das vom Fischfang lebte und erst in den 50ern die ersten asphaltierten Straßen bekam. Später wurden die Sträönde mit Hochhäusern für Hotels und Ferienwohnungen zugebaut. Der Massentourismus konnte Einzug halten. Die Hauptanteil an Gästen liegt bei Briten und Spaniern. Deutsche und andere Europäer sind wenig anzutreffen.

Wenn man genau hinschaut, kann man ein Dreischichtensystem in der Strandnutzung erkennen. Morgens die ältere Generation, die früh aufsteht, danach die Familien mit Kindern, Nachmittags kommt langsam die feiernde jüngere Klientel aus dem Federn, die sich für die kommende Nacht erholt.

In den letzten Jahren haben sich das Stadtbild und die touristischen Angebote stark verändert. Es ist nicht mehr so laut, die Straßen wurden beruhigt, die Feierszene hat sich zurückgezogen. Abend am Strand zu flanieren, ist dadurch wieder sehr erholsam.


The story of a small village that became a tourist centre has its origins in Benidorm (Valencian for good sleep) on the Spanish Mediterranean coast. In the 1950s there was neither a hotel nor a holiday flat there. On a rocky outcrop between two crescent-shaped beaches lay a village that lived from fishing and only got its first tarmac roads in the 1950s. Later, the beaches were built up with high-rise hotels and holiday flats. Mass tourism was introduced. The majority of visitors are British and Spanish. Germans and other Europeans are few and far between.

If you look closely, you can recognise a three-tier system of beach use. In the morning, the older generation gets up early, followed by families with children, and in the afternoon the partying younger clientele slowly gets out of bed to recover for the night ahead.

In recent years, the cityscape and tourist attractions have changed considerably. It is no longer so loud, the streets have calmed down and the party scene has retreated. Strolling along the beach in the evening is therefore very relaxing again.



error: Content is protected !!